VDuBV e.V.

DU-Notizen

(Archiv 2002 - 2007)

Duisburger Innenhafen
Duisburger Innenhafen

Links zur Homepage der Stadt Duisburg:

Standort:

Standort Duisburg

Kultur:

Duisburg Kultur

Bildung:

Duisburg Bildung

Tourismus/Freizeit:

Duisburg Tourismus/Freizeit

Rathaus Online:

Duisburger Rathaus Online

(Inhalte werden in einem separaten Fenster angezeigt)

Heimat- und Bürgerverein Wanheim-Angerhausen e.V.

Wanheim-Angerhausen

Kontakt:
Theo Küpper, 1. Vorsitzender
Augsburger Str. 19
47249 Duisburg
Telefon 0203 / 70 02 49


E-Mail: theo.kuepper [at] gmx.de
Webseite: www.duisburg-wanheim.de


Über Wanheim-Angerhausen im Wandel der Zeit
Vom Bauern- und Fischerdorf über die frühe Industrialisierung zum heutigen Nebeneinander von Gewerbe und Wohnen

Wanheim-Angerhausen bestand früher aus einem Bauern- und Fischerdorf, die im Mittelalter eine Gemeinschaft bildeten. Beide Dörfer wurden erstmals 1052 erwähnt. Mit der industriellen Erschließung des Gebietes und der rasant zunehmenden Bevölkerungszahl Ende des 19. Jahrhunderts wuchsen beide Orte schnell zusammen. In den letzten Jahren hat Wanheim-Angerhausen durch umfangreiche städtebauliche Maßnahmen erheblich an Attraktivität gewonnen.

Aus dem Bauern- und Fischerdorf Wanheim - Angerhausen wurde im 20. Jahrhundert ein Wohnort für die Mitarbeiter der im Duisburger Süden entstandenen Großindustrie mit ihren Tausenden von Beschäftigten (Fa. Rheinstahl, Berzelius, Mannesmann, Thyssen). Schon damals teilte die Werksbahn den Ort in zwei Bereiche.

Nach dem Wirtschaftsaufschwung in den 50iger Jahren setzte sich die rasante Entwicklung der Wohnbebauung fort. Überall entstanden neue Siedlungen und Wohnblocks für die arbeitende Bevölkerung.

Dann kam in den 80iger Jahren die Strukturkrise in der Stahl- und Eisenindustrie mit massivem Arbeitsplatzabbau. Die Werkswohnungen wurden verkauft und so zogen auch andere Familien in diese Häuser.

Gleichzeitig begann wie überall in Duisburg der verstärkte Eigenheimbau auf allen freien Grundstücken (nach § 34). Einige dieser Neubauprojekte sind in den letzten Jahren durchgeführt worden, z.B. zwischen Angertaler Straße und Kaiserswerther Straße - Wohnpark Biegerpark - Wohnkomplex Rahmer Straße.

In Planung ist die Bebauung des Kasernengeländes. Man muss nun feststellen, dass in Wanheim-Angerhausen nur noch wenige Grundstücke zur Bebauung frei sind. Durch die gemischte Bebauung, mit einigen Bausünden, und die normal strukturierte Bevölkerung ist Wanheim-Angerhausen ein Dorf mit allen positiven und negativen Eigenschaften eines Ortsteils in der Industrie-Großstadt Duisburg.


Heimat- und Bürgerverein Wanheim - Angerhausen e.V.

Im Jahre 1910 wurde der erste "Bürgerverein Wanheim-Angerhausen" nach einem Aufruf der Wanheimer Scheffczik und Loh in der Gaststätte "Rheinlust" gegründet. Der Arzt Dr. Reuland wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Um das Gemeinwohl aller Bürger zu fördern sollten dem Vorstand Vertreter aller Berufsstände angehören. Schon damals wurden ähnliche Probleme angesprochen wie heute: Abgase der Metallhütte, Gestaltung von Grünflächen, Wasser und Stromversorgung, Rheinbadeanstalt und Rheinufer etc.

Leider sind keine vollständigen Unterlagen mehr vom "Bürgerverein Wanheim-Angerhausen" vorhanden, um einen kontinuierlichen Überblick über das Wirken des Vereins zu erhalten.

In der Zeit des Nationalsozialismus musste der Bürgerverein seine Tätigkeit einstellen.

Im Jahre 1958 wurde durch Wiedergründung der Bürgerverein als "Heimat- und Bürgerverein Wanheim-Angerhausen" wieder ins Leben gerufen. Der Verein will den Heimatgedanken wach halten, die kulturellen Belange pflegen und den Zusammenhalt der Wanheimer-Angerhauser Bürger fördern. Darüber hinaus vertritt er die bürgerschaftlichen Interessen des Stadtteils Wanheim-Angerhausen.

Seitdem bemüht sich der Verein, die Interessen der Bürger gegenüber der Politik und der Verwaltung zu vertreten, das Geschichtsbewusstsein in der Bevölkerung zu wecken und zu erhalten und die Tätigkeiten der Vereine soweit wie nötig miteinander zu koordinieren.

Von 32 Mitgliedern im Jahre 1958 unter dem Vorsitz von Hermann Wegmann entwickelte sich der HBV-WA unter dem langjährigen Vorsitzenden Wilfried Hucks zu einem anerkannten Verein im Duisburger Süden mit 360 Mitgliedern.

Der Verein ist Mitglied in der Trägergemeinschaft Bürgertreff, im Studio der Heimat und im Verband Duisburger Bürgervereine.


Einwohnerstruktur von Duisburg Wanheim-Angerhausen
Quelle: Amt für Statistik Stadt Duisburg, Stand: Dezember 2013
Gesamt Einwohner            11.881    = 100 %
Deutsche Einwohner           9.894    =  83,3 %
Ausländische Einwohner      1.987    =  16,7 %


Kommunale Grenzen von Duisburg Wahnheim-Angerhausen
Im Norden    Forststraße
Im Osten      Düsseldorfer Landstraße
Im Süden     Alter Angerbach
Im Westen   Der Rhein